22 September 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall ÖBB2013-04-18 von ÖBB
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Rund ein halbes Jahr nach der Beschwerde bequemt man sich seitens der ÖBB ein Mail zu senden. Wer jetzt denkt, es ginge um den Kunden ist allerdings auf dem Holzweg.


Gesendet: Donnerstag, 18. April 2013 um 12:58 Uhr
Von: "Reiter Veriana (PV)" <Veriana.Reiter@pv.oebb.at>
An:"xxxxxxx
Cc: "Schoell Liselotte (PV)" <Liselotte.Schoell@pv.oebb.at>, "Weiss Christian (PV)" <Christian.Weiss2@PV.OEBB.AT>, "Holzer Ewald" <Ewald.Holzer@pv.oebb.at>, "Lenikus Markus (PV)" <Markus.Lenikus@PV.OEBB.AT>
Betreff: Aufforderung zur Entfernung des Bildnisses unserer Mitarbeiterin

Sehr geehrter Herr Ing. Lascy!

 

Als Inhaber der Internetseite www.saubere-haende.org setzen wir Sie davon in Kenntnis, dass Sie auf dieser Internetseite ein Foto einer unserer Mitarbeiterinnen führen:

 

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Veröffentlichung des Fotos unserer Mitarbeiterin zunächst ohne Ihre Zustimmung vorgenommen wurde.

 

Des Weiteren verstößt die Veröffentlichung auch gegen § 78 Urheberrechtsgesetz verstößt, wonach Bildnisse von Personen weder öffentlich ausgestellt noch auf eine andere Art, wodurch sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, verbreitet werden dürfen, wenn dadurch berechtigte Interessen des Abgebildeten verletzt werden.

 

Eine Verletzung von berechtigten Interessen unserer Mitarbeiterin liegt offenkundig vor, zumal unserer Mitarbeiterin im Sinne der hierzu ergangenen höchstgerichtlichen Judikatur in einer herabwürdigenden, entwürdigenden und bloßstellenden Art und Weise dargestellt wurde.

 

Wir fordern Sie daher auf, dieses Bildnis von Ihrer Internetseite unverzüglich zu entfernen und uns über die Entfernung in Kenntnis zu setzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Mag. Veriana Reiter

ÖBB-Personenverkehr AG

Recht und Vorstandssekretariat

Datenschutzbeauftragte des Teilkonzerns ÖBB-Personenverkehr AG

 

Wagramer Straße 17-19, 30. Stock, Z40 A-1220 Wien

Mobil: +43 664 88 34 1055
veriana.reiter@pv.oebb.at

 

TÜV AUSTRIA zertifiziert

nach ISO 9001:2008 und EN 13816:2002

 

FN: 248742 y, HG Wien | DVR: 2111135 | UID: ATU58044146


Gesendet: Donnerstag, 18. April 2013 um 15:57 Uhr
Von: xxxxxxxx
An: "Reiter Veriana (PV)" <Veriana.Reiter@pv.oebb.at>
Cc: "Schoell Liselotte (PV)" <Liselotte.Schoell@pv.oebb.at>, "Weiss Christian (PV)" <Christian.Weiss2@PV.OEBB.AT>, "Holzer Ewald" <Ewald.Holzer@pv.oebb.at>, "Lenikus Markus (PV)" <Markus.Lenikus@PV.OEBB.AT>
Betreff: Aw: Aufforderung zur Entfernung des Bildnisses unserer Mitarbeiterin

Sehr geehrte Frau Mag. Reiter,
falls es nicht aufgefallen ist, das Bild war mit einem Balken zur Unkenntlichkeit verändert.  Gut nun ist es ausreichend verfremdet.

Nun aber zu etwas anderem, hat man bei der ÖBB nichts besseres zu tun, als den Vorfall ein halbes Jahr lang zu ignorieren, und irgendwelche Behauptungen von bloßstellenden Darstellungen in den Raum zu stellen. Die Beschwerde gegenüber der ÖBB hatte einen sehr ernsten Hintergrund.

Mal sehen, ob jetzt auch am Kundenservice noch gearbeitet wird.


Beste Grüße

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>