19 November 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall Aquaballs2015-05-27 an Betreiber
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Gesendet: Dienstag, 27. Mai 2014 um 14:49 Uhr
Von: praesident@saubere-haende.org
An: "Alfred Kern" <alfred.kern@fun4you.co.at>
Cc: office@praterwien.com
Betreff: Aw: Beschwerde Aquabälle

Sehr geehrter Herr KR Kern,

vielen Dank für Ihre rasche und informative Rückmeldung.

Ihre angeführte Fakten mögen ja alle prinzipiell stimmen, aber was tun wir damit?:

  • 5 Kinder im Alter von 7-10 haben die Aquaballs benützt und ausnahmlos alle 5 sind mit Atemnot, Übelkeit und panischer Angst aus den Balons heraus geholt worden.

  • die "aufgeregte Dame" ist normalerweise eine sehr ruhige besonnene Person, die ausschließlich durch den Zustand der Kinder zu erst massiv besorgt war und erst nach dem ignoranten Verhalten Ihrer Mitarbeiter aufgebracht. Es ist doch ganz klar, dass irgend etwas schief gelaufen sein muss oder denken Sie ernsthaft, dass Kinder die ausgelassen Geburtstag feiern nichts besseres zu tun haben als zu simulieren?

  • Waren Sie selbst anwesend, oder hat man Ihnen von dem Vorfall nur erzählt?

  • Ich habe den Zustand der Kinder nach der Fahrt zufällig selbst gesehen, wie auch immer es dazu gekommen ist, es ist unbedingt im Zusammenhang mit den Aquaballs zu sehen. Ich sehe also zu aktuellen Zeitpunkt nicht die geringste Veranlassung irgend etwas zurück zu nehmen. Ich bin sehr interessiert die Ursachen zu verstehen und vertraue auf Ihre Mithilfe bei der Aufklärung.

    Wäre es möglich eine Kopie der Betriebsgenehmigung und der Vorschriften zum sicheren Betreiben der Aquaballs zu erhalten?

Beste Grüße
Bernhard Lassy
---------------------------------------------
Ing. Bernhard Lascy, MSc.(OU)

Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>