26 June 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Besachwalterung & PsychiatrierungFall Ö.
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Frau Mag.a Ö. hat sich aufopfernd um Ihre nach einer Hundeattacke pflegebedürftige Mutter gekümmert und wurde dabei von den staatlichen Einrichtungen ziemlich in Stich gelassen.

Frau Mag.a Ö. kämpft um Ihr Recht mit allen zur Verfügung stehenden rechlichen Mitteln die Sie auf Grund Ihrer Ausbildung nutzen kann. Eingebracht hat es Ihr bis jetzt kaum etwas, im Gegenteil man versucht sich Ihrer Person über Besachwalterung zu entledigen.

 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>