Quelle Wikipedia:

Herbert Kuhner

Herbert Kuhner (* 1935 in Wien) ist ein österreichischer Schriftsteller und Übersetzer.

Leben

Kuhner emigrierte 1939 mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten von Amerika und machte dort an der Columbia University seinen akademischer Abschluss. 1963 kehrte er nach Wien zurück, wo er bis heute als Schriftsteller und Übersetzer arbeitet und unter anderem auch beim Österreichischen Literaturforum mitgewirkt hat.

Der österreichische Bundespräsident hat ihm den Berufstitel Professor verliehen.

Herbert Kuhner ist mit seinen Übersetzungen besonders als „Botschafter“ für die Literaturen der österreichischen Volksgruppen eingetreten und hat sie dem englischsprachigen Publikum zugänglich gemacht. Überdies hat er beim US-amerikanischen Verleger Schocken Books eine Anthologie der österreichischen Lyrik nach 1945 vorgelegt.

 


Prof. Kuhner ist ein unermüdlicher Kämpfer gegen Gewalt in der Kunst  -  insbesondere wenn die Gewaltopfer Kinder sind. Sein Engagement mußte er allerdings hart bezahlen, praktisch seine ganze künstlerische Tätigkeit wurde in Österreich massiv untergraben. Herr Kuhner berichtet auch von polizeilichen Einvernahmen und Drohungen gegen seine Person.