23 May 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall Lederbauer2014-08-11 an Meszaros
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Gesendet: Montag, 11. August 2014 um 10:10 Uhr
Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
An: "Dr. Kurt Meszaros - ger. beeideter SV " <kurt.meszaros@aon.at>
Cc: "Dr. Wolfgang Lederbauer" <wolfgang.lederbauer@chello.at>, "Mag. Katharina Adegbite-Lewy - Richterin" <Katharina.adegbite-lewy@justiz.gv.at>, "Mag. Clemens Fuchs - Richter" <clemens.fuchs@justiz.gv.at>, "Univ.Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter - BM für Justiz" <post@bmj.gv.at>, "Christian Pilnacek" <christian.pilnacek@justiz.gv.at>, "Dr. Werner Pleischl - Leiter der Generalprokuratur" <werner.pleischl@justiz.gv.at>
Betreff: Auszug aus einem Gutachten

Werter Dr. Meszaros,

ist das auf Akten beruhende Ergebnis Ihrer Begutachtung wirklich Ihr ernst?  Helfen Sie mir daher bitte die richtige Sichtweise zu Ihrem Gutachten zu erarbeiten, die ersten 15 Seiten muss ich ja nicht befügen, oder?

Wären Sie bitte so freundlich mir kompetente Quellen zu nennen, bzw. was Sie damit wirklich konkret meinen, die sich auf folgende Inhalte Ihres Gutachtens beziehen:

  • Gutmenschsein

  • läßt an narzisstische Persönlichkeitsstruktur denken

  • der anachronistische Ausdruck anankastisch   
    wie wäre es mit dem Ausdruck megalomanisch der klingt auch hübsch   -   warum verwenden Sie nicht den aktuellen korrekten Fachbegriff "Zwangsstörung".

  • hat nicht die APA ein Krankheitsbild definiert dass sinngemäß so beschrieben wird  "Übermäßiger Widerstand gegen die Obrigkeit ist ein Zeichen von Irrsinn!" Sind Sie sicher, dass Ihr Gutachten diesbezüglich keine Lücke hat?
    Sehen Sie sich mal die Dokumentation aus dem Jahre 2011 an  -  bei 14'20" sollte sie besonders genau zuhören
    www.alpenparlament.tv/mediathek/gesellschaft-wirtschaft-politik/278-die-staatsgeschaedigten-der-zwetschgenrepublik

  • Sehen Sie sich bitte auch die kompetente Analyse zum BUWOG-Skandal an,
    hier haben mehrere wirtschaftlich versierte Fachleute am Ergebnis gearbeitet, Dr. Lederbauer lieferte den größten Anteil. Das Verfahren zu dem Ihr Gutachten angefordert wurde hat die Ursache im unglaublichen Verhalten vom ehemaligen RH-Präsidenten Dr. Fiedler, der Dr. Lederbauer aus dem RH entfernen ließ.
    www.saubere-haende.org/typo3/index.php

  • Was halten Sie davon, dass in Österreich 1978 der ICCPR im Nationalrat mit Vorbehalt ratifiziert wurde, aber bis heute kein geltendes Recht in Österreich ist. Dr. Lederbauer hat vor der UN-Menschenrechtskommission in Bezug auf ICCPR in seinem Fall Recht bekommen, nur in Österreich wird er mit einem süffisanten Lächeln zum Salzamt gesendet, da es keine Ausführungsbestimmungen gibt.

  • Sehen Sie sich mal die in Californien preisausgezeichnete Eco-Wall an. Das Konzept erlaubt wesentlich günstigeren Lärmschutz, als die hiesigen VÖST-Stahl-Wände die ganze Landstriche um teures Geld verschandeln. Es gibt meiner Meinung nach massive wirtschaftliche Interessen Dr. Lederbauer zu ruinieren.


Sie sehen das Verfahren streift einige Themen, zu denen Ihnen und auch Richtern die Expertise fehlen dürfte. Es ist daher durchaus nachvollziehbar, wenn auch Ihnen offenbar nicht, dass Dr. Lederbauer von mehreren SV spricht die das Themenfeld beurteilen können. Ein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie scheint mir da maximal ungeeignet zu sein, es sei denn dass es Bestrebungen gibt den Dr. Lederbauer weg zu sperren, zu besachwaltern und damit "unschädlich" zu machen.

Beste Grüße
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
praesident@saubere-haende.org

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>