Gesendet: Montag, 11. August 2014 um 10:10 Uhr
Von: Präsident
An: "Dr. Kurt Meszaros - ger. beeideter SV " <kurt.meszaros@aon.at>
Cc: "Dr. Wolfgang Lederbauer" <wolfgang.lederbauer@chello.at>, "Mag. Katharina Adegbite-Lewy - Richterin" <Katharina.adegbite-lewy@justiz.gv.at>, "Mag. Clemens Fuchs - Richter" <clemens.fuchs@justiz.gv.at>, "Univ.Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter - BM für Justiz" <post@bmj.gv.at>, "Christian Pilnacek" <christian.pilnacek@justiz.gv.at>, "Dr. Werner Pleischl - Leiter der Generalprokuratur" <werner.pleischl@justiz.gv.at>
Betreff: Auszug aus einem Gutachten

Werter Dr. Meszaros,

ist das auf Akten beruhende Ergebnis Ihrer Begutachtung wirklich Ihr ernst?  Helfen Sie mir daher bitte die richtige Sichtweise zu Ihrem Gutachten zu erarbeiten, die ersten 15 Seiten muss ich ja nicht befügen, oder?

Wären Sie bitte so freundlich mir kompetente Quellen zu nennen, bzw. was Sie damit wirklich konkret meinen, die sich auf folgende Inhalte Ihres Gutachtens beziehen:


Sie sehen das Verfahren streift einige Themen, zu denen Ihnen und auch Richtern die Expertise fehlen dürfte. Es ist daher durchaus nachvollziehbar, wenn auch Ihnen offenbar nicht, dass Dr. Lederbauer von mehreren SV spricht die das Themenfeld beurteilen können. Ein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie scheint mir da maximal ungeeignet zu sein, es sei denn dass es Bestrebungen gibt den Dr. Lederbauer weg zu sperren, zu besachwaltern und damit "unschädlich" zu machen.


Dokumentation:  www.saubere-haende.org/typo3/index.php

Beste Grüße