24 November 2017    
 
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
        Fall Yasar
        2014-10-14 an LPD
        2014-09-16 an Hagen
        2014-06-21 Anzeige
        2013-04-18 an Piniel
        2013-04-17 von BPD
        2012-11-14 an BPD
        2011-02-17 an Faymann
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFall BMI2014-08-06 verschlampter Notruf
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

 

Franz Stieger aus Krems lieferte zu diesem Artikel die Informationen.
Eine heiße Frage die sich in dieser Angelegenheit. Am 6.8 ging gegen ca. 18:05 bei der PI-Krems ein Notruf ein. Man teilte der Anrufering allerdings mit, dass man nicht zuständig sei, sie möge doch so nett sein und bei der PI-Langenlois anzurufen, die Kollegen wären zuständig. Man sagte der Mutter des Beinaheopfers einen Rückruf zu, der bis heute den 12.8 nicht eingetroffen ist.


Gesendet: Donnerstag, 14. August 2014 um 01:10 Uhr
Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
An: buergerservice@bmi.gv.at, pressestelle@bmi.gv.at, "Hauptmann Sonja Stamminger - Bezirkspolizeikommando" <BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at>
Cc: "Mag.a Johanna Mikl-Leitner - Bundesministerin für Inneres" <ministerbuero@bmi.gv.at>
Betreff: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrte Frau Stamminger, sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie mir zu den Vorkommnissen in Stratzing was erzählen. Die heutigen Zeitungsartikel beruhen auf Nachforschungen von Franz Stieger aus Krems.

Wie kann es passieren dass:

  • in der PI-Krems ein Notruf am 6.8. rein kommt und die Person wird an die PI-Langenlois verwiesen, statt dass man sich intern über die passende Zuordnung kümmert.

  • Man sagt der in Not geratenen Dame einen raschen Rückruf zu, da man Ihren Sohn entführen wollte. Nicht mal 6 Tage danach kam es zur Kontaktaufnahme.

  • Was ist mit der nach wie vor von Herrn Prandtner geführten PI los? Warum werden Notrufe nicht ordnungsgemäß bedient?

  • Ist Herr Prandtner überhaupt der geeignete Leiter der PI-Krems? Zeugen berichteten von einem Unfall der sich 2011 in Weißenkirchen vor dem Café au Lait in der Nacht vom 11.3.2011 gegen 4:00 ereignet hat. Siehe Anhang.

Beste Grüße
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Horst Comte de Lascy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
+43 680 2260 712 - praesident@saubere-haende.org

 


Gesendet: Donnerstag, 14. August 2014 um 08:24 Uhr
Von: BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at
An: praesident@saubere-haende.org
Betreff: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrter Herr Lassy!

Die von ihnen in ihrem Mail angeführten Anliegen werden abgeklärt.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Stamminger

 


Gesendet: Donnerstag, 14. August 2014 um 09:24 Uhr
Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
An: BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at
Cc: "Mag.a Johanna Mikl-Leitner - Bundesministerin für Inneres" <ministerbuero@bmi.gv.at>, "Gerda Katona-Windisch" <gerda.katona-windisch@justiz.gv.at>, "Dr. Norbert Klaus - OGH-bestätigte Schande der Justiz, erster amtlich anerkannter Nachrinker - Gerichtspräsident des LG Krems" <norbert.klaus@justiz.gv.at>, "Herbert Prandtner - PI-Leiter Krems" <herbert.prandtner@aon.at>
Betreff: Aw: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrte Frau Hauptmann Stamminger,
ich bin mir sicher dass die Angelegenheit bei Ihnen in den besten Händen ist, Ihnen eilt ja ein sehr guter Ruf vorraus.

Ich kann mir vorstellen, dass man in der PI-Krems ziemlich Streß hat. Der PI-Leiter Prandtner, der ja am 15.3.2011 laut Zeugen in Weißenkirchen gegen 4:00 beim "Café au Lait" einen Unfall mit Totalschaden verursachte hatte, könnte ganz leicht überfordert sein. Herr Prandtner mußte sich ja gerade eben erst wegen des Verdachts des Einsatzes von Schwarzarbeitern bei seinem Haus in Weinzierl am Walde mit einer Anzeige beschäftigen und es gibt auch massive Vorwürfe dass bei einem Grundstück, bei dem er in seiner Rolle als Bürgermeister großen Einfluss nahm, etwas massiv schief läuft  -  ähnlich wie bei Franz Stieger in Rohrendorf  -  die gleiche Richterin Mag. Kathona-Windisch  +  die OGH-bestätigte Schande der Justiz und erster amtlich anerkannter Nachtrinker Gerichtspräsident Dr. Klaus.

Interessant ist natürlich auch der Zufall, dass Herr Prandtner PI-Leiter in Langenlois war, bevor Leiter der PI-Krems wurde.

Ich drücke Ihnen und Ihren Kollegen die Daumen, dass das ohne großen Schaden für das Image der Polizei abgeht - oder dass zumindest Verbesserungen möglich sein werden, wenn auch vielleicht personelle Konsequenzen notwendig sind. Es sollten wieder die Besten an den entscheidenden Stellen sitzen.

Beste Grüße
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Horst Comte de Lascy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
+43 680 2260 712 - praesident@saubere-haende.org

 


Gesendet: Donnerstag, 14. August 2014 um 10:32 Uhr
Von: BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at
An: praesident@saubere-haende.org
Betreff: AW: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrter Herr Lassy!

 

Ich verstehe, dass ihnen ein korrektes, recht- und verhältnismäßiges Verhalten und Einschreiten der Polizei wichtig ist. Ihre Anliegen bzw Vorfälle vom ihrem Mail am 14. August 2014, 09:25 Uhr sind in der Vergangenheit von den örtlich, sachlich und funktionell zuständigen Behörden ermittelt und entsprechend abgeschlossen worden. Aufgrund des Datenschutzes bin ich nicht befugt ihnen darüber nähere Auskünfte mitzuteilen, sonst würde ich mich rechtswidrig verhalten.

 

Ihr Anliegen im Hinblick auf den 6. August 2014 in Stratzing wird, wie bereits geschrieben, bearbeitet. Sie haben selbstverständlich das Recht, ihre Bedenken als Staatsbürger kund zu tun, schließlich geht es um das Wohl der Bevölkerung.

 

Wenn der Sachverhalt vollständig ermittelt ist, wird er sachlich und objektiv bewertet. Denn eine Beurteilung ohne vollständiger Erörterung von Fakten und Tatsachen führen zumeist zu falschen Eindrücken!

 

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Stamminger

 

 

Hptm Sonja Stamminger, B.A.

 

Landespolizeidkommando Niederösterreich

Bezirkspolizeikommando Krems-Land/Stadt

Rechte Kremszeile 56, A 3500 Krems

 

Tel.: +43(0) 59133 3440-301

Mobil: 0664/ 183 38 98

Sonja.stamminger@polizei.gv.at

BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at

www.polizei.gv.at


Gesendet: Samstag, 16. August 2014 um 11:26 Uhr
Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
An: "Hauptmann Sonja Stamminger - Bezirkspolizeikommando" <BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at>
Betreff: Fw: Aw: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Guten Morgen Frau Stamminger,
gibt es schon Erkenntnisse zu der Lücke vo 6.8 - 13.8.2014.

Die Mutter des betroffenen Buben hatte ja den Notruf am 6.8 abgesetzt und es gab keine Reaktion bis die ersten Berichte in der Presse aufgetaucht sind. Am 13.8 kam es laut meinen Informationen zur Einverhahme der Mutter und Ermittlungsaufnahmen.

Irgendwie scheint ja mehr los zu sein  -  es ist nicht so ganz verständlich dass man bei solchen Fällen nicht extrem hellhörig agiert und so viel Zeit verstreichen muss bis es Reaktionen und Ermittlungen gibt.

www.krone.at/Oesterreich/Entfuehrung_in_Wien_Vierjaehriger_in_Auto_gezerrt-Am_helllichten_Tag-Story-414453

www.krone.at/Oesterreich/Maedchen_verhindert_Entfuehrung_seiner_Schwester-Taeter_verjagt-Story-371848

In Oberösterreich soll ähnliches passiert sein, die Druckausgabe hat einen kleinen Artikel mit dem Verweis zu Stratzendorf drinnen.

Beste Grüße
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
+43 680 2260 712 - praesident@saubere-haende.org

 


 

 

 

 

Gesendet: Dienstag, 19. August 2014 um 11:21 Uhr
Von: Sonja.Stamminger@polizei.gv.at
An: praesident@saubere-haende.org
Betreff: WG: Aw: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrter Herr Lassy!

 

Der Akt ist noch nicht zur Gänze abgeschlossen. Ich möchte sie aber für weitere Auskünfte an die Landespolizeidirektion NÖ, Referat Dienstvollzug (Tel. 059 133 30 DW 1531) verweisen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Stamminger

 

 

Hptm Sonja Stamminger, B.A.

 

Landespolizeidkommando Niederösterreich

Bezirkspolizeikommando Krems-Land/Stadt

Rechte Kremszeile 56, A 3500 Krems

 

Tel.: +43(0) 59133 3440-301

Mobil: 0664/ 183 38 98

Sonja.stamminger@polizei.gv.at

BPK-N-Krems-Land@polizei.gv.at

www.polizei.gv.at


Gesendet: Mittwoch, 20. August 2014 um 04:15 Uhr
Von: praesident@saubere-haende.org
An: "Referat Dienstvollzug" <LPD-N@polizei.gv.at>
Betreff: Fw: WG: Aw: AW: Versuchte Entführung in Stratzing

Sehr geehrte Damen und Herren,
Hauptmann Sonja Stamminger hat mich an Sie weiterverwiesen. Sobald es für Sie möglich ist hätte ich gerne folgende Fragen beantwortet.

Gibt es schon Erkenntnisse zu der Lücke vo 6.8 - 13.8.2014.

Die Mutter des betroffenen Buben hatte ja den Notruf am 6.8 abgesetzt und es gab keine Reaktion bis die ersten Berichte in der Presse aufgetaucht sind. Am 13.8 kam es laut meinen Informationen zur Einverhahme der Mutter und Ermittlungsaufnahmen.


Dokumentation: www.saubere-haende.org/typo3/index.php

Beste Grüße
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
+43 680 2260 712 - praesident@saubere-haende.org

 

 

 

 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>