28 February 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall Strache
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Wir sind der Meinung,

das Strache schuldig ist, auf ganz perfiede Art das Volk zu verhetzen.

 

Herr Strache hatte im November 2009 eine Aussendung, namentlich addressiert an Wiener Bürger, versenden lassen.

  • wir gehen davon aus, dass die FPÖ illegalerweise Adressmaterial verwendet um Wiener Bürger persönlich mit Ihren Pamphlets zu belästigen, und dies mit Steuergelder finanziert hat. Trotz mehrfacher nachfragen bei Strache und Jenewein gab es keine Antworten.

  • Initiates file downloadin dem Pamphlet vom Nov.2009, versucht Strache mit dreisten Lügen gegen türkischstämmige Mitmenschen zu hetzen, in dem er unter anderem Bürgermeister Häupl angreift und behauptet in dem multikulturellen Projekt werden abartige Sexualpraktiken vermittelt.

  • Strache ist in hohem Maße für Zustände verantwortlich, die er vorgibt zu bekämpfen.
Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>