25 March 2017    
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
        Fall Föger
        Fall Fiss - Tirol
        Fall Juen
        Fall Kampusch
        Fall Rosenauer
        2016-01-28 ORF Freemen
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFall BMJ
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Eine Reihe von Ungereimtheiten insbesondere untätige Staatsanwälte stellen seit Jahren ein Problem dar.

 


17.12.2014 BM Dr. Brandstetter stellt die Opens external link in new windowVertrauensstudie Justiz 2014 vor.

Erstaunlich ist die Präsentation der Zahlen. Indem man Stimmenthaltungen weglässt und dann mit dem Rest eine neue Berechnung anstellt hebt man die "Zufriedenen" von 54% auf 70%. Das ist natürlich ein sehr durchsichtiger Trick, denn wenn jemand auf die Frage "Vertrauen Sie der Justiz" mit einer Stimmenthaltung reagiert, dann scheint das bezeichnend zu sein. Die 24% Stimmtenthaltung sind wohl eher den 21%, die der Justiz nicht vertrauen, zu zu rechnen.

Opens external link in new window

Es ist jedenfalls erschreckend wenn in einer Demokratie nur 54% der Justiz vertrauen, es bestätigt aber die Meinung der ehemaligen Opens internal link in current windowNationalratspräsidentin Mag. Prammer die am 30.1.2011 im Parlament sagte: "Machen Sie sich keine Sorgen, die Strukturen funktionieren noch ganz gut   -    bis auf die Justiz!".


Verbreitung falscher Zahlen:
    APA-Aussendung BMJ

Bringen die Zahlen richtig:
    Standard: Zufriedenheit mit Strafvollzug massiv gesunken

Lügen von Brandstetter wurden unwidersprochen abgedruckt:
    TT: Schlechte Noten für Strafvollzug
    SN: Vertrauen in Justiz leicht gesunken (Kommentare sind abgedreht)
    Die Presse: 69 Prozent vertrauen der Justiz (Lügen von Brandstetter als Schlagzeile)
    Kurier: Österreicher sind unzufrieden mit der Justiz
    VN: Vertrauen in Justiz leicht gesunken

Lügen noch dreister als BM Dr. Brandstetter
    ORF: Vertrauen in Justiz leicht gestiegen ( die Lügen noch 3% dazu) wobei hier darauf hinzuweisen ist, dass der ORF Haupteigentümer der APA ist

 


 

Gesendet: Mittwoch, 07. Januar 2015 um 09:36 Uhr
Von: "Peter Ulram" <Ulram@ecoquest.co.at>
An: "praesident@saubere-haende.org" <praesident@saubere-haende.org>
Betreff: Vertrauen in die österreichische Justitz

Sehr geehrter Herr Präsident  Lassy!

 

Im Rahmen der empirischen Studie „Vertrauen in die österreichische Justiz“ wurde die Vertrauensfrage zweifach gestellt:

·        Im ersten Fall handelt es sich um das Vertrauensniveau in verschiedene Institutionen auf einer 7-stufigen Skala, wobei der Wert 4 einen neutralen Mittelwert darstellt. Unter den abgefragten Institutionen befinden sich auch „Gerichte“.  Hier äußern 54% dezidiert Vertrauen und 21% Misstrauen. Entsprechende Daten gibt es für Österreich seit etwa zwei Jahrzehnten. Diese Skala wurde verwendet, um die Entwicklung des Vertrauensniveaus in längerfristiger Perspektive und zwischen den Institutionen zu erfassen.

·        Im zweiten Fall wurde nach dem Vertrauen in die „österreichische Justiz“ gefragt (keine jahrzehntelangen Vergleichsdaten und keine Vergleichsdaten über das Vertrauensniveau in verschiedene Institutionen.  Dabei wurde eine 4-stufige Vertrauensskala verwendet (sehr vertrauen bis überhaupt nicht vertrauen), also ohne die Möglichkeit eines neutralen Mittelwerts. Das Ergebnis: 69% vertrauen sehr oder eher. Die Darstellung des Justizministeriums ist daher korrekt.

·        On der Pressekonferenz mit Herrn Minister Brandstetter und mir wurden beide Ergebnisse präsentiert. Desgleichen wurde ausdrücklich  auf die Unterschiede in der Frageformulierung (Gerichte, Justiz) und der Skalierung hingewiesen; wie auch die Gründe für diese Vorgangsweise dargestellt wurden. Damit erfolgte eine umfassende Information der Öffentlichkeit.

In Summe war die Darstellung durch das Bundesministeriums für Justiz und meine Person also korrekt und umfassend.

 

Hochachtungsvoll

Peter A. Ulram  

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: ecoquest [jpeg]

_______________________

 

ECOQUEST Market Research & Consulting GmbH

Univ.-Doz. Dr. Peter A. Ulram

Geschäftsführer

 

Sankt-Elisabeth-Platz 6, 1040 Wien

PHONE  +43 1 50 40 30 5-10

MOBIL   +43 664 47 31 263

FAX        +43 1 53 56 10 3-50

 

 





 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>