Gesendet: Mittwoch, 10. Dezember 2014 um 23:06 Uhr
Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
An: "Hofrätin Dr. Andrea KORSCHELT - Leiterin BG Graz Ost" <andrea.korschelt@justiz.gv.at>, "Dr. Manfred SCARIA - Präsident OLG Graz" <manfred.scaria@justiz.gv.at>, "Dr. Gerhard SALCHER - Präsident LG Innsbruck" <gerhard.salcher@justiz.gv.at>
Cc: "Mag. Martin Troger - Richter BG Graz Ost" <martin.troger@justiz.gv.at>, "Mag. Dr. Silvia KRAINZ - Mediestelle BG Graz Ost" <silvia.krainz@justiz.gv.at>, "Mag. Michael Ortner - Richter LG Innsbruck" <michael.ortner@justiz.gv.at>, "Univ.Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter - BM für Justiz" <minister.justiz@bmj.gv.at>, "Mag. Christian Pilnacek - Sektionsleiter Qualitätsjustiz" <christian.pilnacek@justiz.gv.at>
Betreff: BG Graz Ost 241 E 3114/14x - 21 - Bankster-Club, LG Innsbruck 17 CG 102/14p

Sehr geehrte Frau Hofrätin Dr. Korschelt, sehr geehrte Herren Dr. Scaria und Dr. Salcher,

am BG Graz-Ost nahm eine Reihe von Unterlassungsklagen und Exekutionen seinen Ausgangspunkt. Richter Mag. Troger hat einem Begehren der "Steiermärkischen Sparkassen und Bank AG" vertreten durch "Piaty Müller-Mezin Schöller Rechtsanwälte GmbH" stattgegeben und damit auf eine Reihe von Personen einen immensen Druck ausüben zu begonnen, die meiner Meinung nach Richtung Existenzzerstörung gehen.


Ich habe mich persönlich mit dem mir zur Verfügung stehenden Datenmaterial auseinander gesetzt und habe etwas höchst Erstaunliches festgestellt ( siehe Anhang ).


Mir steht leider die originale Anzeige noch nicht zur Verfügung gehe aber davon aus, dass Herr Friedman in seiner Stellungnahme vom 14.8.2014 die Klagschrift korrekt zitiert hat. Ich habe mir die Mühe gemacht stichprobenweise ein paar Stellen zu überprüfen und die Feststellung gemacht, dass Herrn Friedmans Ausführungen für jeden leicht nachvollziehbar sind der sich mit der Materie etwas auskennt. Er widerlegt damit ganz klar die Klagschrift der Anwälte der Sparkasse an mehreren Stellen. Ich habe keine weiteren überprüft (das ist nicht meine Aufgabe sondern wäre die Aufgabe der Gerichte gewesen) gehe aber davon aus, dass wenn schon solch markante Stellen nicht passen, dass durchaus auch für den Rest stimmen wird.

 

Daraus leitet sich meiner Meinung nach Folgendes ab  und es gilt natürlich die Unschuldsvermutung für alle Genannten

@Pilnacek  -  Qualitätsjustiz die Nächste.

Die entsprechenden Schreiben werden auch mittels ERV eingebracht. Ich bitte höflichst um zügige Überprüfung und entsprechende Schritte.


Dokumentation:   www.saubere-haende.org/typo3/index.php

 

Hochachtungsvoll
Bernhard Lassy
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU) - Präsident - www.saubere-haende.org
Mitglied im Verband Deutscher Pressejournalisten
praesident@saubere-haende.org


 

 

ERV-Referenz  OLG Graz:11773G500@efa.justiz.gv.at
ERV-Referenz  BG Graz Ost:11772X838@efa.justiz.gv.at
ERV-Referenz  LG Innsbruck: 11774N158@efa.justiz.gv.at
ERV-Referenz  StA Wirtschaft:11791D429@efa.justiz.gv.at