30 March 2017    
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
        Protokolle
        2016-02-01 von Pendl
        2016-02-16 von Hanger
        2016-02-16 von Holzinger
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussStaatsschutzgesetz
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Das neue Staatsschutzgesetz erläutert vom "Verein Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich". Opens external link in new windowhttps://www.akvorrat.at

Die kommentierte Version des Gesetzes, welches zur Abstimmung gebracht wurde, Opens external link in new windowkönnen Sie hier nachlesen.

Die Mailadressen der Täter die dem Gesetz zugestimmt haben.

werner.amon@parlament.gv.at; konrad.antoni@parlament.gv.at; gertrude.aubauer@parlament.gv.at; walter.bacher@parlament.gv.at; petra.bayr@parlament.gv.at; ruth.becher@parlament.gv.at; nikolaus.berlakovich@parlament.gv.at; h.buchmayr@aon.at; doris.bures@parlament.gv.at; josef.cap@spoe.at; martina.diesner-wais@parlament.gv.at; claudia.durchschlag@parlament.gv.at; cornelia.ecker@parlament.gv.at; michael.ehmann@parlament.gv.at; asdin.el-habbassi@parlament.gv.at; rouven.ertlschweiger@parlament.gv.at; franz.essl@parlament.gv.at; hannes.fazekas@spoe.at; klaus-uwe.feichtinger@parlament.gv.at; maria.fekter@parlament.gv.at; angela.fichtinger@parlament.gv.at; marcus.franz@parlament.gv.at; hermann.gahr@parlament.gv.at; wolfgang.gerstl@oevp-wien.at; andrea.gessl-ranftl@aon.at; fritz.grillitsch@parlament.gv.at; werner.groiss@parlament.gv.at; elisabeth.grossmann@parlament.gv.at; gemeinde@schwertberg.at; elisabeth.hakel@parlament.gv.at; michael.hammer@parlament.gv.at; mail@andreas-hanger.at; p.haubner@wirtschaftsbund.at; johann.hechtl@parlament.gv.at; anton.heinzl@spoe.at; johann.hell@spoe.at; eva-maria.himmelbauer@parlament.gv.at; manfred.hofinger@parlament.gv.at; johann.hoefinger@parlament.gv.at; daniela.holzinger@parlament.gv.at; franz.huainigg@parlament.gv.at; brigitte.jank@parlament.gv.at; hannes.jarolim@parlament.gv.at; beatrix.karl@parlament.gv.at; dietmar.keck@voestalpine.com; franz.kirchgatterer@parlament.gv.at; wolfgang.knes@parlament.gv.at; ulrike.koenigsberger-ludwig@parlament.gv.at; jan.krainer@spoe.at; hermann.krist@parlament.gv.at; katharina.kucharowits@parlament.gv.at; philip.kucher@parlament.gv.at; andrea.kuntzl@spoe.at; hermann.lipitsch@parlament.gv.at; reinhold.lopatka@oevpklub.at; angela.lueger@parlament.gv.at; christoph.matznetter@parlament.gv.at; elmar.mayer@spoe.at; josef.muchitsch@parlament.gv.at; christine.muttonen@parlament.gv.at; gabriel.obernosterer@parlament.gv.at; friedrich.ofenauer@parlament.gv.at; andreas.ottenschlaeger@parlament.gv.at; otto.pendl@parlament.gv.at; elisabeth.pfurtscheller@parlament.gv.at; rudolf.plessl@parlament.gv.at; erwin.preiner@parlament.gv.at; nikolaus.prinz@parlament.gv.at; johann.raedler@parlament.gv.at;  johannes.rauch@parlament.gv.at; juergen.schabhuettl@gmx.at; andreas.schieder@spoe.at; dorothea.schittenhelm@parlament.gv.at; johannes.schmuckenschlager@parlament.gv.at; bernd.schoenegger@parlament.gv.at; walter.schopf@proge.at; norbert.sieber@parlament.gv.at; johann.singer@parlament.gv.at; erwin.spindelberger@parlament.gv.at; michaela.steinacker@parlament.gv.at; georg.strasser@parlament.gv.at; gabriele.tamandl@parlament.gv.at; karlheinz.toechterle@parlament.gv.at; harald.troch@parlament.gv.at; georg.vetter@parlament.gv.at; markus.vogl@parlament.gv.at; hannes.weninger@spoe.at; rainer.wimmer@parlament.gv.at; angelika.winzig@parlament.gv.at; august.woeginger@parlament.gv.at; andreas.zakostelsky@parlament.gv.at



Alle oben genannten Nationalratsabgeordneten haben jeweils persönlich ein eMail erhalten, dessen Inhalt Sie hier lesen können. Sollte es wider erwarten Antworten geben, dann werden wir diese gerne veröffentlichen.

From: Generalsekretär Saubere Hände
Sent: Montag, 01. Februar 2016 10:35
To: 
Subject: Staatsschutzgesetz

 

Sehr geehrtexxxxxxxxxxx

laut meinen Informationen haben Sie für das aktuelle Staatsschutzgesetz gestimmt.

Sie sind ihren Wählern direkt verpflichtet. Zu diesem Gesetz gab und gibt es schwerste Bedenken. Wären Sie bitte so freundlich mir mitzuteilen wie sie mit den Bedenken umgegangen sind bzw. wie diese für Sie ausgeräumt wurden bzw. für sie nicht relevant sind.

Hier sind ein paar Fragen.

  • "Jede Person hat das Recht auf Achtung ihres Privat- und Familienlebens, ihrer Wohnung und ihrer Korrespondenz" (Art. 8 EMRK)
    Dass Menschenrechte keinen hohen Stellenwert für Nationalrätinnen und Nationalräte haben zeigt der Umgang mit dem ICCPR zu dem noch immer Ausführungsgesetzt fehlen. Der ICCPR ist damit in Österreich totes Recht.
    Wie stehen Sie zu Menschenrechten und speziell zur obigen Art,8 EMRK?

  • "ideologisch motivierter Kriminalität" 
    Was immer man darunter verstehen mag, was verstehen Sie darunter? Warum werden nicht ganz klare und eindeutige Begriffe wie "staatsfeindlich oder demokratiefeindlich" verwendet?

  • Trennungsprinzip von polizeilichen und nachrichtendienstlichen Aufgaben.
    Die Nachrichtendienste sind auf Länderebene strukturell den normalen Verwaltungsstrukturen der Polizei eingegliedert.
    Was halten Sie vom Trennungsprinzip?

  • "Verfassungsgefährdenden Angriffs“
    Was verstehen Sie unter diesem Begriff?

  • Rechtsschutzsenat (richterliche Kontrolle)
    Wo ist dieser geblieben?


Beste Grüße
Bernhard Lassy
Präsident - Saubere Hände

 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>