23 July 2017    
 
 
 
 
 
        Martinstraße 91
            2010-12-27 Antwort NV-Immobilien
        2008-12 zum Vogelnetz
        2004 anonymisiert
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? ImmobilienFall Wohlmetzberger2010 unkorrekte Jahresabrechnung 20092010-12-27 Antwort NV-Immobilien
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Illegalerweise wird die verrechnete Taubenabwehr nicht sofort mit Zinsen zurück erstattet, sondern einbehalten und in der Abrechnung 2010 verwendet.

Die Taubenabwehr wurde illegalerweise verrechnet obwohl man die Problematik sicher kannte, da es diesbezüglich bei einer anderen Immobilie entsprechende Probleme gab.

 

Die NV-Immobilienverwaltung arbeitet offenbar nach dem Motto: "Nicht aufregen, man wird das wohl probieren dürfen und darauf hoffen, dass es niemand bemerkt!".

 

_______________________________________________________

Von: Bauer, Heidelinde [mailto:heidelinde.bauer@nvimmobilien.at]
Gesendet: Montag, 27. Dezember 2010 12:12
An: XXXXXXXXXXXXXXXXXX
Betreff: Wien 18., Währingerstr. 109-111

 

Sehr geehrter Herr XXXXXXXXXXX!

 

Bezugnehmend auf Ihre email Nachricht betreffend die Vorschreibungen für 2011 dürfen wir festhalten, dass die Erhöhung der Vorschreibungen ab Jänner 2011 aufgrund der im Mietvertrag vereinbarten Wertsicherung erfolgte. Das diesbezügliche Erhöhungsbegehren wurde zeitgerecht übermittelt, zu Ihrer Information finden Sie dieses jedoch auch nochmals im Anhang. Die Betriebskostenpauschale für 2011 wurde - wie schon in unserem Rundschreiben mitgeteilt - gesenkt, siehe dazu auch unsere nachstehende Aufschlüsselung des Mietzinses.

 bis 12/2010

 ab 01/2011

 Veränderung

HMZ

      1.771,15

     1.799,38

              28,23

BK

        201,03

        184,90

-             16,13

LBK

          27,83

          27,83

                   -  

Netto

      2.000,01

     2.012,11

              12,10

+ 10 % Ust

        200,00

        201,21

                1,21

Gesamt brutto

      2.200,01

     2.213,32

              13,31

 

 

Betreffend die Verrechnung der Betriebskosten für 2009 beziehen wir uns auf die Vorkorrespondenz und teilen mit, dass die Kosten der Taubenabwehr in der Betriebskostenabrechnung 2010 allen Mietern gutgeschrieben wurde. Das Guthaben reduziert die aufgrund der Abfertigungsansprüche der Hausbesorgerin zu erwartende Nachzahlung der Betriebkostenabrechnung 2010, die auch nach Anrechnung der gebildeten Abfertigungsrückstellung, aufgrund der langjährigen Beschäftigungsdauer doch etwas höher ausfällt. Die Abrechnung wird gem. MRG bis spätestens 30.6.2011 erfolgen und allen Mietern zur Kenntnis gebracht.

 

Zu den Kosten der Hausbesorgerin im Jahre 2009 dürfen wir mitteilen, dass zu keiner Zeit Kosten für Reinigungsarbeiten, die mit dem Dachbodenausbau zusammenhängen in den Betriebskosten verrechnet wurden. Es wurde der Hausbesorgerin 2009 ein zusätzliches Entgelt laut Mindestlohntarif für Reinigungsarbeiten nach der Großreparatur ausbezahlt, da es sich bei den Reinigungsarbeiten einer dem Hausbesorger obliegende Verpflichtung bezüglich der allgemein benützten Teile des Hauses handelt, ist dies im Rahmen der Betriebskosten auch auf die Mieter überwälzbar.

Weiters wurde das Hausbesorgerentgelt ab 1.5.2009 der neuen Nutzfläche nach der Fertigstellung des Dachgeschoßausbaues angepasst. Dies sieht das Hausbesorgergesetz ausdrücklich vor und die Verrechnung der Kosten in den Betriebskosten ist gem. MRG zulässig. Ebenfalls wurde das der Hausbesorgerin zustehende 13. und 14. Gehalt sowie das gesetzlich Vertreterentgelt und samt den allfälligen gesetzlichen Abgaben gem. § 21 Abs.1 MRG ausbezahlt und in den Betriebskosten verrechnet.

 

Selbstverständlich wurde die Wohnung T 7 in die Nutzfläche des Hauses aufgenommen, der Betriebskostenschlüssel hat sich entsprechend geändert und beträgt für Ihre Bestandsobjekt nunmehr 3,4135 % (Den Betriebskostenschlüssel finden Sie auch auf Ihren Vorschreibungen). Die im Jahre 2010 anfallenden Kosten werden daher nach dem neuen Betriebskostenschlüssel anteilig berechnet. 

 

Wir hoffen alle offenen Fragen verständlich beantwortet zu haben, gerne stehen wir jedoch bei Unklarheitern telefonisch oder auch persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heidelinde Bauer 
NV Immobilien GmbH
Rögergasse 34, 1090 Wien
Tel: 01/ 9087070/6492 - Fax: 01/ 9087070/16492
E-Mail: heidelinde.bauer@nvimmobilien.at
Homepage: www.nvimmobilien.at

 

NV Immobilien GmbH; Registriert in Wien beim Handelsgericht Wien unter FN 115167p, Gesellschaftssitz Wien, UID: ATU 59061124

Die Information in dieser Nachricht ist vertraulich und ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Der Empfänger dieser Nachricht, der nicht der Adressat, einer seiner Mitarbeiter oder sein Empfangsbevollmächtigter ist, wird in Kenntnis gesetzt, dass er deren Inhalt nicht verwenden, weitergeben oder reproduzieren darf. Sollten Sie diese Nachricht irrtümlich erhalten haben, benachrichtigen Sie uns bitte und löschen Sie die Nachricht aus ihrer Mailbox.

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>