23 April 2017    
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
        2016-02-xx an LH Platter
        Reaktionen
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussVP-Tirol - SS2016-02-xx an LH Platter
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

From: Bernhard Lassy - Präsident [mailto:praesident@saubere-haende.org]
Sent: Donnerstag, 04. Februar 2016 11:13
To: Günther Platter - Landeshauptmann (buero.lh.platter@tirol.gv.at) <buero.lh.platter@tirol.gv.at>
Subject: fehlte da nicht irgendwie die Sensibilität

Sehr geehrter Herr LH Platter,
es ist ja schwer vorstellbar, dass Ihnen die Vergangenheit von Herrn Kurt Gattinger entgangen ist. Erstaunlicherweise sind sie ja offenbar noch heute stolz auf Ihren Landsmann.

Handelt es sich bei der ehrenden Erwähnung des SS-Mannes Kurt Gattinger um Ihre Privatmeinung die auf der Homepage der Tiroler Volkspartei zu finden ist oder zeigt die die offizielle Haltung der ÖVP Tirols?
http://www.tiroler-vp.at/70jahre/1948.html

Kurt Gattinger, SS-Hauptsturmführer, SS Artillerie-Regiment 5

Auszug aus Tirol: "Land im Gebirge" : zwischen Tradition und Moderne  -  Herausgegeben von Michael Gehler

Die ÖVP-Tirol stellte im Wahljahr den Juristen Kurt Gattinger im Landesparteisekretariat an, zu dessen Aufgaben eine „Amnestie Aktion“ gehörte: Gattinger – selbst ehemaliger SS-Offizier – leitete eine Begnadigungsaktion für ehemalige Nationalsozialisten ein und bemühte sich um die Absetzung von Verhandlungen des Landesgerichts. Das offensichtliche Buhlen der Parteien um die „Ehemaligen“ führte auch zur Eifersucht: „Man krieche doch uns einmal irgendwohin, und nicht nur den Nationalsozialisten!“ seufzte ein Vertrauensmann der Tiroler Monarchisten.

 

Ich bin doch sehr verwundert Herr LH Platter, wobei das ja nicht mal stimmt  -  ich bin entsetzt.

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>