22 September 2017    
 
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
        10 Jahre danach
        Fall Grasser
        Fall Lessiak
            2011-05-19 Antwort der RA-Kammer
            2011-03-10 Mail an Dr. Lessiak
            parlamentarisches Materialien
            2011-01-07 privater Blog
            2010-04-25 Artikel im Profil
            2010-03-18 Artikel im Profil
            2009-10-23 KPÖ zur BUWOG
            2009-10-12 Grüne
            Privater Blog
            2004-03-16 Mail an Dr. Winter
            2004-03-11 Mail von Dr. Lessiak
            2004-03-11 Mail an Dr. Lessiak
            2004-03-08 Mail an Mag. Schmidt
        2012-10-21 Mail an TI
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFall BUWOGFall Lessiak
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Im Zuge jahrelanger Recherchearbeit bin ich immer wieder auf den Namen Opens external link in new windowDr. Lessiak gestoßen.

 

Den ersten unangenehmen Kontakt gab es 2004, Dr. Lessiak vertrat seinerzeit Mag. Schmidt / Geschäftsführer Bundesrechenzentrum. Meiner persönlichen Meinung nach, war Dr. Lessiak mit beteiligt an der Unterdrückung des Opens internal link in current windowElak-im-Bund-Skandals.

 

Nun taucht dieser Dr. Lessiak aber an allen möglichen Stellen als Berater von Mag. Grasser auf. Es gab neben anderen Themen rund um die Buwog einiges zu tun.

 

Für mich stellen sich da mehrere Fragen:

  • wie sieht es mit der öffentlichen Vergabe von Aufträgen an Dr. Lessiak aus? Es handelt sich ja um Opens internal link in current windowbeträchtliche Summen, die eigentlich öffentlich ausgeschrieben sein müßten.

  • Es gibt einen massiven Interessenskonflikt zu dem die RA-Kammer befragt wird. Einerseits ist Dr. Lessiak mit hoch dotierten Aufträgen aus dem Finanzministerium versorgt worden, andererseits wurde er von dre Privatfirma Bundesrechenzentrum GmbH eingesetzt, die durch das Finanzministerium zu beaufsichtigen ist. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich das sauber unter einem Hut bringen läßt.

 

Bernhard Lassy  -  Präsident

 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>