27 July 2017    
 
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
        10 Jahre danach
        Fall Grasser
        Fall Lessiak
            2011-05-19 Antwort der RA-Kammer
            2011-03-10 Mail an Dr. Lessiak
            parlamentarisches Materialien
            2011-01-07 privater Blog
            2010-04-25 Artikel im Profil
            2010-03-18 Artikel im Profil
            2009-10-23 KPÖ zur BUWOG
            2009-10-12 Grüne
            Privater Blog
            2004-03-16 Mail an Dr. Winter
            2004-03-11 Mail von Dr. Lessiak
            2004-03-11 Mail an Dr. Lessiak
            2004-03-08 Mail an Mag. Schmidt
        2012-10-21 Mail an TI
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFall BUWOGFall Lessiak2011-03-10 Mail an Präsident Dr. Auer
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
Gesendet: 10-Mar-2011 06:43:26
An: "Dr. Auer - Präsident der RA-Kammer Wien" <office@rakwien.at>
Betreff: Verdacht auf einen schwerwiegenden Interessenskonflikt.

Sehr geehrter Herr Präsident Dr. Auer,
ich recherchiere seit 2004 im Umfeld des Skandalprojektes ELAK-im-Bund und bin dabei immer wieder auf den Namen Dr. Lessiak gestoßen. Können Sie bitte überprüfen, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

Mich interessiert wie Dr. Lessiak an Aufträge in diesem hohen Ausmass, vermutlich ohne Ausschreibung, ran gekommen ist. Zweitens, stellt sich für mich ein massiver Interessenskonflikt dar, wenn Dr. Lessiak einerseits das Bundesministerium für Finanzen vertritt, andererseits die Privatfirma "Bundesrechenzentrum GmbH", die ja durch das Finanzministerium zu beaufsichtigen ist.

Nun wurde der Steuerzahler durch das Opens internal link in current windowELAK-im-Bund-Projekt massiv geschädigt. Wie hat Dr. Lessiak den Spagat geschafft, einerseits von einem groben Misstand zu wissen und zu versuchen, im Auftrag seines Mandanten Mag. Schmidt, den zu unterdrücken, andererseits für das Finanzministerium tätig zu sein, und wo er eigentlich größtes Interesse haben müßte, dass Licht in die Sache kommt?

Der Fairness halber mache ich Sie aufmerksam, dass jeder Schriftverkehr hier veröffentlicht wird.
www.saubere-haende.org/typo3/index.php


Beste Grüße
Bernhard Lassy
-----------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU)
Präsident -- www.saubere-haende.org

Vereinsadresse: 1180 Wien, Währingerstraße 109-111 / 32

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>