21 September 2017    
 
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
            Login/logout
            Dr. Kawadri, PhD
            Opfer 1
            Opfer 2
            Opfer 3
            2008
            2009
            2010
            2011
                2011-01-25 Beschwerde
                2011-06-02 Diplomat festgenommen
                2011-06-02 Diplomat festgenommen
                2011-06-10 Mail an Saubere Hände
                2011-06-11 Mail an Außenminister
                2011-06-11 Mail an Außenminister
                2011-06-13 Mail an Botschafter
                2011-06-14 LB Staatsanwaltschaft
                2011-06-14 LB BMEIA
                2011-06-15 Drohanruf
                2011-06-20 UAE sind gefährlich
                2011-06-20 Mail von Dr. Kawadri
                2011-06-22 Mail an Außenminister
                2011-06-25 Mail to Sheikh Mohammed
                2011-06-27 Mail an Außenminister
                2011-07-04 Mail an eeas.europa.eu
                2011-07-05 Mail an BMEIA
                2011-07-12 Mail an Botschafter
                2011-07-15 Mail an Botschafter
                2011-07-15 Anzeige gegen Kawadri
                2011-07-26 Mail an Botschafter
                2011-08-10 Mail an Botschafter
                2011-08-31 Mail an Außenminister
                2011-09-06 Mail an Außenminister
                2011-09-07 Mail an Außenminister
                2011-09-08 Mail an Bundespräsident
                2011-09-14 Mail an Bundespräsident
                2011-2012 parlament. Anfragen
            2012
            2013
            2014
            2015
            2017
        Marokko
        Fall MK
        ICCPR
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFälle BMEIAFall Außenministerium - Dr. Kawadri20112011-06-10 Mail an Saubere Hände
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Sehr geehrter Herr Ing. Lassy

Anbei sende ich Ihnen die Beschwerde an das Bundesministerium und weitere Schreiben, die diese Causa betreffen.

 

Bei meinem persönlichen Besuch bei Herrn xxxxxx habe ich ihm die Webseite vom Justizministerium der Vereinigten Arabischen Emirate sowie vom Dubai Court zur Kenntnis gebracht, auf der alle zugelassenen Anwälte in den VAE und Dubai gelistet werden. Mohammed Ziad Naim Al Kawadri (inklusive divergierender Schreibweisen seines Namens) scheint auf der Liste nicht auf.

 

Mohammed Kawadri beschuldigt mich, seine Dokumente gefälscht zu haben. Er behauptet auch, dass ich in seiner Kanzlei gearbeitet habe, doch hat er keine Kanzlei, in der ich hätte arbeiten können. Der von ihm verwendete Briefkopf (siehe Anhang: Austria xxxxx) verweist auf eine nicht existente Firma, die von ihm zur Rechnungstellung für seine Anwaltshonorare beim österreichischen Konsulat verwendet wurde.

 

Dr.xxxx, der mir vorgschlagen hat, gemeinsam eine Law Firm in New York aufzubauen, wird, wie ich zwischenzeitlich feststellen musste, von Interpol Deutschland gesucht und arbeitet nun mit Mohammed Kawadri gegen mich. Die beiden versuchen durch gefälschte Dokumente und Statements, Strafanzeigen gegen mich einzuleiten.

 

Mir wurde mitgeteilt, dass das Bundeskriminalamt zu Ermittlungen in der deutschen Botschaft in der Sache xxxx in die UAE kommen wird und ich von der zuständigen Staatsanwältin in Berlin eingeladen wurde. Ich habe mich an das Auswärtige Amt in einer Beschwerde gegen den Vizekonsul xxxx gewandt, die das gefälschte Schreiben des deutschen Generalkonsulats unseres besagten Mohammed Kawadris und die unterbliebenen behördlichen Schritte seitens des Vizekonsuls zum Inhalt hatten. Ich werde Ihnen auch diese Email zukommen lassen. Dazu der Artikel im The National: http://www.thenational.ae/news/diplomat-accused-of-human-trafficking

 

Es scheint zu einer Verständigung der Konsulate untereinander gekommen zu sein. Ich habe im Anschluss an meinen Termin bei der österreichischen Botschaft auch den spanischen Konsul in der Sache Kawadri gesprochen, der ziemlich bestürzt war und mir spontan seine Hilfe zugesichert hat, doch war er in der Folge plötzlich nicht mehr für mich erreichbar. Konsul xxxx hat allerdings in einem Gespräch eine Kontaktaufnahme mit seinem spanischen Kollegen erwähnt. Wie bereits ausgeführt war der spanische Konsul nach diesem Gespräch mit Konsul xxxx nicht mehr bereit, mich entsprechend zu unterstützen.

 

Ich wollte von Anfang an Konsul xxxx nur darauf hinweisen, dass Mohammed Kawadri nicht über die notwendigen Qualifikationen verfügt und habe geglaubt, dass er umgehend eine Überprüfung veranlasst, meinen Vorwurf bestätigt sieht und sich von Mohammed Kawadri distanziert. Stattdessen leitet er ihm meine Beschwerde beim Bundesministerium unter Verletzung der Amtsverschwiegenheit weiter und beruft sich auf eine "übliche" Vorgehensweise. Eigenartigerweise kommt nur Mohammed Kawadri in den Genuss dieser "üblichen" Vorgehensweise, denn mir wurden die Dementis von Mohammed Kawadri nie zur Stellungnahme weitergeleitet. Ganz im Gegenteil ist es zu einer umfassenden Korrespondenz zwischen Kawadri und in der Zwischenzeit auch Dr. xxxxx gekommen, doch werde ich überhaupt nicht mehr informiert oder eingebunden. Es ist für mich nicht verständlich, warum es zu einer einseitigen Bevorzugung eines syrischen Staatsangehörigen kommt, der bis heute den Nachweis seiner Qualifikation als zugelassener Anwalt nicht erbringen konnte!

 

Herr xxxx wird Ihnen die gesamte Korrespondenz mit Herrn xxxxxx und seine Case History, die wir auf Englisch verfasst haben, inklusive aller Unterlagen weiterleiten. Ich werde versuchen, Sie telefonisch heute noch zu erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mag. xxxxxxxx

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>