28 June 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFälle BMEIAFall Außenministerium - Dr. Kawadri20112011-06-15 Drohanruf
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Heute kam um 13:10 ein Anruf mit deaktivierter ID rein. Das Gespräch dauerte 31'20", die Aufzeichnung ist etwas kürzer, da nicht das volle Gespräch aufgezeichnet wurde. Initiates file downloadAnzeige wurde gegen Unbekannt erstattet, obwohl die Anruferin sich mit hoher Wahrscheinlichkeit identifizieren läßt.

Am Telefon baute eine österreichische "Geschäftsfrau", wie sich selbst bezeichnete, ein recht bedrohliches Szenario auf. Man kann sich nicht mit einem mächtigen Syrer / Araber einfach so anlegen, das wäre gefährlich. Der Herr Kawari wäre mit allen Wassern gewaschen.

Die Dame mit südostösterreichischem Akzent meinte auch der Herr Kawari wäre in Österreich kein Anwalt dem Sie sich anvertrauen würde, aber in den Emiraten braucht man genau so einen Winkeladvokaten, der beste Kontakte zur Polizei, Staatsanwälten aber auch zu entsprechenden Kreisen hätte. Schließlich wäre er auch von der Botschaft empfohlen worden, da er einer der wenigen sei, der schwierige Fälle effizient löst. Sie selbst bezahle ihm bei Aufträgen das doppelte des verlangten Honorars, da Herr Kawadri dann noch effizienter und schneller sei, Sie als Kundin sei sehr zufrieden.

Dann wieder der Schwenk zurück, ich wäre gut beraten, die Seiten zu dekativieren, ich könne mir ja nicht vorstellen, welche Verbindung Herr Kawadri hätte. Herr Kawadri sei so etwas wie ein Friedensschlichter für Clans, der alle Schwierigkeiten im Vorfeld wegräumt, der Kontakt zur Polizei sei sehr verpönt.

Alles in allem gab mir die unbekannte Dame, den Rat mich schleunigst aus der Angelegenheit raus zu halten, und darauf zu hoffen dass nichts passiert.

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>