19 October 2019    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeAktuelles
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung
< Gewerbe im Grünland?
03.04.2014 08:52 Alter: 6 yrs

Wurde auf Betreiben der Kremser Polizei ein Artikel zensuriert?


Die Vorgeschichte:

Der Kremser Franz Stieger beobachtete das selektive Wahrnehmungsverhalten des Kremser Polizisten Grinsp. Gross. Auf Grund dokumentierter Vorgänge brachte Franz Stieger bei der Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsangelegenheiten und Korruption eine Anzeige ein, da seiner Meinung nach Amtsmißbrauch im Raum steht.

Die Anzeige wurde uns übermittelt und Opens internal link in current windowGrinsp. Gross wurde mehrfach um eine Stellungnahme gebeten. Diese ist bis heute nicht eingetroffen.

Über die Anzeige und die Hintergründe wurde in den Bezirksblätter (BB) im Kremser Chronikteil berichtet. Der Artikel hatte über das Wochenende mehr als 800 Leser gefunden und wurde seitens der BB-Redaktion  am 14.3 offline gestellt Opens external link in new windowda es Beschwerden gäbe und ein Anwalt prüfen muss. Seitens der BB-Redatkion wollte man sich mit dem Ergebnis melden. Das ist nicht passiert und man hat den Artikel so wie auch andere in der Arbeitsmappe einfach ohne weitere Hinweis gelöscht.

 

Es gibt zwar bisher keinen Beweis, dass man entweder seitens der Polizei oder Grinsp. Gross interveniert hat, aber es ist natürlich sehr nahe liegend.

Opens internal link in current windowWie weit reicht der Arm der Justizbehörden dass Vorgänge, die extrem nach Zensur riechen, möglich sind?

 


----------------------------------------------------------------------------
von: Online-Redaktionsteam
an: Bernhard Lassy
Datum: 18.03.2014 12:36 Uhr
Betreff: Ihr Beitrag auf meinbezirk.at

Sehr geehrter Herr Lassy,

wir haben Ihren Artikel über den Parksheriff offline gestellt, da er aufgrund von Beschwerden geprüft wird.

http://www.meinbezirk.at/krems-an-der-donau/chroni...

Liebe Grüße
Ihr meinbezirk-Team

----------------- Ursprüngliche Nachricht -----------------
von: Bernhard Lassy
an: Online-Redaktionsteam
Datum: 21.03.2014 09:31 Uhr
Betreff: Re: Ihr Beitrag auf meinbezirk.at

Guten Morgen,
darf ich bitte wissen was konkret bemängelt wird. Bei dem Artikel war alles mit Fakten belegt.

beste Grüße
Bernhard Lassy

----------------- Ursprüngliche Nachricht -----------------
von: Online-Redaktionsteam
an: Bernhard Lassy
Datum: 18.03.2014 12:36 Uhr
Betreff: Ihr Beitrag auf meinbezirk.at

Sehr geehrter Herr Lassy!

Ich bitte Sie zur Kenntnis zu nehmen dass wir zum derzeitigen Stand kein Statement mehr abgeben. Wir können Ihnen nur mitteilen, dass wir den Artikel von unserem Anwalt prüfen lassen und sobald es da Ergebnisse gibt, werden wir diese Ihnen gerne mitteilen.

Beste Grüße
Ihr meinbezirk-Team

 Initiates file download

 

 


Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>