18 August 2019    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeAktuelles
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung
< Kinder protestieren gegen Zerstörung des Hockeparks
03.11.2014 09:45 Alter: 5 yrs

Fällt Volksbank NÖ Kunden in den Rücken?


Opens internal link in current windowDetails zu dem Fall findet man hier:

Bürgermeister DI Bodenstein hat die Versteigerung der Liegenschaft Weißenkirchen 179 wegen 428,10€ durch Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Winiwarter erzwingen lassen. Die Liegenschaft ist mindestens 500.000 Euro wert, wurde aber auf Grund eines offensichtlichen Fehlurteils auf ein Zehntel des Wertes abgewertet. Die Volksbank NÖ soll sich dem Verfahren heimlich angeschlossen haben und das Gutachten für die Versteigerung bezahlt haben. Kommt es tatsächlich zur Versteigerung mit dem Ausrufpreis 31.300€ dann, wird sowohl den Volksbankkunden Franz Stieger als auch den Aktionären der Volksbank maximaler Schaden zugefügt.

 

Es stellt sich auch die Frage, ob sich Rotary-Mitglieder Gegenseitig einen gefallen getan haben. Der Kampf von Franz Stieger gegen den Kremser Landesgerichtspräsidenten Opens internal link in current windowDr. Norbert Klaus ist legendär. Franz Stieger konnte auch den Alkoholunfall mit Fahrerflucht aufdecken. Dr. Norbert Klaus ist Mitglied bei den Rotariern in Krems, ebenso wie Volksbankdirektor Dr. Kuhnle. Auch LH Dr. Pröll, dem von Franz Stieger immer wieder Beihilfe zu Betrug vorgeworfen wurde ist Rotarier. Der Schwiegersohn von LH Dr. Pröll, der Kremser Magistratsleiter Mag. Karl Hallbauer raubt Franz Stieger durch Opens internal link in current windowhunderte von Anzeigen jede Bewegungsfreiheit und verursachte massiven Schaden.


Auf Grund eines offensichtlichen Fehlurteils wurde die Zufahrt zur Liegenschaft Weißenkirchen 179 von der Richterin Mag. Katona-Windisch aberkannt und von LG-Präsident Dr. Klaus bestätigt . Als Begründung diente der sogenannte Kirchenweg, der über die Liegenschaft der Familie Probst erreichbar ist. Vor Gericht wurde dargestellt, dass es sich dabei um einen historischen Weg handelt, der schon zur Zeit der Errichtung der Liegenschaft Weißenkirchen 179 bestanden haben soll.


Historische Fotos belegen nun, dass der Weg vor 1940 nicht existierte.

 

 


Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>