Von: Studentenkanzlei <Opens window for sending emailstudentenkanzlei@zuv.uni-erlangen.de>
Gesendet: 05.07.2011 09:55:32
An: "Bernhard Lassy - Saubere Hände -Präsident" <Opens window for sending emailpraesident@saubere-haende.org>
Betreff: Re:: [Fallnummer#:42090832] Dr. Kawadri - Abschluß an der Universität Erlangen-Nürnberg

Sehr geehrter Herr Lassy,

Ihrem Auskunftsersuchen können wir leider nicht stattgeben.

 

Personenbezogene Daten werden nur der jeweiligen betroffenen Person zugänglich gemacht. Jeder hat auch einen Rechtsanspruch darauf, die über sich selbst gespeicherten Daten einzusehen. Sollte der Betroffene persönlich verhindert sein, so kann er einer Person seines Vertrauens eine Vollmacht ausstellen, an seiner Stelle die Auskünfte einzuholen. Die Vollmacht müsste nebst Ausweis des Bevollmächtigten im Original vorgelegt werden.

 

An Dritte werden personenbezogene Daten nur herausgegeben, wenn dafür eine Rechtsgrundlage besteht, wie sie zugunsten von Ermittlungsbehörden existiert, oder wenn sie im Wege der Amtshilfe nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes an andere Behörden übermittelt werden müssen.

 

Alle anderen Ersuchen auf Auskünfte nach personenbezogenen Daten sind abzulehnen.


Mit freundlichen Grüßen
Sonya Wernicke

--
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Studentenkanzlei
Halbmondstr. 6, 91054 Erlangen, Germany
Tel. 09131 85-24078
studentenkanzlei@zuv.uni-erlangen.de
www.campus.uni-erlangen.de
www.uni-erlangen.de/studium/


Von: "Bernhard Lassy" <praesident@saubere-haende.org>
Gesendet: 06.07.2011 21:23:35
An: Studentenkanzlei <studentenkanzlei@zuv.uni-erlangen.de>
CC: "Außenminister Dr. Spindelegger" <michael.spindelegger@bmeia.gv.at>; buergerservice@diplo.de ; info@bka.de
Betreff: Re: : [Fallnummer#:42090832] Dr. Kawadri - Abschluß an der Universität Erlangen-Nürnberg

Guten Tag Frau Wernicke,
ich verstehe Ihre Bedenken und die haben durchaus Sinn.

Können wir die Angelegenheit umgekehrt angehen?

Es geht um Dr. Kawadri, der in sehr dubiose Fälle verwickelt zu sein scheint.

Wir konnten bisher folgendes feststellen:

Diplomvolkswirt  1963 an der Ludwig Maximilian Universität München - Geburtsjahrgang 1940
Interessanterweise gibt es ein Dokument der deutschen Botschaft in Dubai das um 10 Jahre abweicht. Das Geburtsdatum von Dr. Kawadri variert in den bisher gesichteten Dokumenten von 1938-1950.

Dr. Kawadri soll einen Opens external link in current windowMaster of Science in Engineering von der Gainsville Universität in Florida haben, dass ließ sich bis jetzt nicht verifizieren.

Er tritt in den Vereingten Arabischen Emiraten als Jurist und Übersetzer auf, es lassen sich bisher aber keine offiziellen Registrierungen finden die die Befähigung nachvollziehbar nachweisen.

Auf der inzwischen gelöschten Homepage der Österreichischen Botschaft hatte Dr. Kawadri sogar einen Ph.D der ganz sonderbar mit P.H.D. abgekürzt war. Das Opens external link in current windowkönnen Sie hier nachprüfen.

Zwischen Dr. Kawadri und dem kürzlich verhafteten deutschen Vizekonsul Tscherner gibt es eine Verbindung die vermutlich gerade durch das BKA geprüft wird.

Dr. Kawadri behauptet an Ihrer Universität promoviert zu haben, dass ließ sich aber nicht verifizieren. Ich bitte Sie daher dies zu überprüfen und bei Auffälligkeiten oder Abweichungen Kontakt mit den Behörden ( z.B. buergerservice@diplo.de ) aufzunehmen oder zur Anzeige zu bringen ( Opens window for sending emailinfo@bka.de ). Sollte Dr. Kawadri an Ihrer Universität provomiert haben, dann wäre es sicher auch hilfreich diese Information an die genannten Stellen zu geben, bzw. auch an den österreichischen Außenminister Dr. Spindelegger ( Opens window for sending emailmichael.spindelegger@bmeia.gv.at ).

Da den uns bekannten Opfern nur durch maximale Transparenz und schnelles agieren geholfen werden kann wird dieser Schriftverkehr auf der Opens external link in current windowHomepage der "Sauberen Hände" zu finden sein.

--
Beste Grüße
Bernhard Lassy
-----------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU)

Präsident -- www.saubere-haende.org


Von: "Karl Louis" <Karl.Louis@zuv.uni-erlangen.de>

Gesendet: 07.07.2011 08:57:40
An:
"Bernhard Lassy" <praesident@saubere-haende.org>
Betreff:
Antw: Re: : [Fallnummer#:42090832] Dr. Kawadri - Abschluß an der Universität Erlangen-Nürnberg

Sehr geehrter Herr Lassy,
die Universität kann in dieser Angelegenheit nicht tätig werden, wenn Sie da Unregelmäßigkeiten vermuten,müssen Sie sich an die Polizei wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Karl Louis

Leiter der Studentenkanzlei
Universität Erlangen-Nürnberg

Studentenkanzlei
Halbmondstr. 6
91054 Erlangen
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 8.30-12.00 Uhr
Telefon: (09131) 85-24042
Telefax: (09131) 85-24077

www.uni-erlangen.de



Von: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
Gesendet: 07.07.2011 15:18:21
An: "Karl Louis - Leiter der Studentenkanzlei" <Karl.Louis@zuv.uni-erlangen.de>
Betreff: FW: Antw: Re: : [Fallnummer#:42090832] Dr. Kawadri - Abschluß an der Universität Erlangen-Nürnberg

Sehr geehrter Herr Louis,
vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte wohl die falsche Erwartungshaltung, da ich davon ausgegangen bin, dass man seitens der Universität durchaus aktives Interesse hätte, dass man mit dem Namen keinen Mißbrauch treiben kann.

Entschuldigen Sie meine Fehlannahme, da man seitens der Universität offenbar kein aktives Interesse daran hat, Hinweisen nach möglichen Mißbrauch nachzugehen.

Im Außenministerium Österreichs, bei Botschafter Dr. Lauritsch ( julius.lauritsch@bmeia.gv.at ) wurde ein Schriftstück vorgelegt, das angeblich belegt, dass Dr. Kawadri an Ihrer Universität promoviert hat.

Im Interesse Betroffener wäre es natürlich gut, wenn möglichst schnell Unklarheiten bereinigt werden, das Interesse der potentiellen Opfer trifft sich halt nicht unbedingt mit anderen Interessen. Unangenehmerweise sitzen vermutliche einige Personen ungerechtfertigter Weise im Gefängnis oder sind in Ihrer Existenz ernsthaft bedroht und das könnte mit Tätigkeiten von Dr. Kawadri zusammen hängen.

Ich werde den Standpunkt den potentiellen Opfern übermitteln, und darauf verweisen, dass man sich auf sehr lange Behördenwege einstellen muss.

--
Beste Grüße
Bernhard Lassy
-----------------------------------
Ing. Bernhard Lassy, MSc.(OU)

Präsident -- www.saubere-haende.org