23 August 2017    
 
 
 
 
 
    2008 Urteil
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall Funk2011-08-23 Mail von Hrn. Funk
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Von: "Robert Funk" <tfz.hallstaettersee@aon.at>
Gesendet: 23-Aug-2011 08:02:07
An: "Bernhard Lassy - Saubere Hände - Präsident" <praesident@saubere-haende.org>
Betreff: Re: Rechnung Nierlich, Angebot Nierlich, Angebot Kieninger Seite 1, Angebot Kieninger Seite 2

Guten Morgen Herr Lassy

Ich möchte Ihnen noch ein Paar Details der letzten Exekution mitteilen damit die Angelegenheit noch deutlicher wird für sie.

Der Rechtsanwalt des neuen Eigentümers war mit dem Gerichtsvollzieher vor Ort. Gesprächsführer bei der Angelegenheit war in der Hauptsache der Rechtsanwalt der Gegenpartei und obwohl dieser wusste daß ich rechtsanwaltlich vertreten werde hat er diesen nicht informiert. Wegen einem Betrag von 3500.-- € wurden Gegenstände gepfändet die zur Ausübung meiner Erwerbstätigkeit dienen, die in Dritteigentum stehen und ein vielfaches des Betrages ausmachen. Auch das Therapiepferd meiner Tochter im Wert von 200€. Der Rechtsanwalt wollte vor allen Dingen sog. Museumsstücke exekutiert haben, da er Informationen hätte daß diese besonders wertvoll seien. Bei den Stücken handelt es sich um Taucherspeziefische Artefakte wie Lungenautomaten und Anzüge die älter als 30 Jahre sind. Im Abschluß bemerkte er noch daß dies gut für ein beabsichtigtes Tauchermuseum wäre. Dieses Museum möchte Herr Zauner in Hallstatt errichten. Genau dieser Herr Zauner war es auch der mit Hilfe seines Maklerfreundes Scharf den Verkauf der Liegenschaft eingefädelt hat. Und so ist es wieder ein Steinchen mehr im Mosaik.

Beste Grüße

Robert Funk

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>