24 April 2017    
 
 
 
 
    Diverses
    Fälle BMEIA
            Login/logout
            Dr. Kawadri, PhD
            Opfer 1
            Opfer 2
                2011-07-31 Antwort BMEIA
                2011-08-08 Antw. Opfer an BMEIA
                2011-08-08 Mail an BMEIA
                2011-08-10 Bitte um Veröffentlichung
                2011-08-29 Mail an BM Spindelegger
            Opfer 3
            2008
            2009
            2010
            2011
            2012
            2013
            2014
            2015
        Marokko
        Fall MK
        ICCPR
    Fall BMF
    Fall BMI
    Fall BMJ
    Fall BUWOG
    Fall Faymann
    Fall FMA
    Fall WU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? AUA - Ausserparlamentarischer BürgeruntersuchungssausschussFälle BMEIAFall Außenministerium - Dr. KawadriOpfer 22011-08-29 Mail an BM Spindelegger
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Von: xxxxx <xxxxxxx>
Datum: 29. August 2011 13:56
Betreff: Österreichische Botschaft in Abu Dhabi
An: michael.spindelegger@bmeia.gv.at, AbtIV1@bmeia.gv.at


Sehr geehrter Herr Bundesminister Dr. Spindelegger,


die Antwort der Leiterin der Rechtsabteilung (http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=419) ist aufschlussreich und entspricht den Ausführungen auf der BMEIA-Homepage bezüglich  zivilrechtlicher Klagen http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/buergerservice/rechtsschutz-und-haftbetreuung.html).

 

Mein Partner war aber INHAFTIERT als ich Herrn Konsul Dedic um Hilfe bat!

 

Somit ist mir diese, doch sehr kurz gehaltene Antwort zu wenig, beantwortet meine Fragen nicht und berücksichtig auch die durch die Herrschaften verursachten enormen Schäden nicht.

 

Dass Herr Dr. Kawadri offenbar NICHT Vertrauensanwalt ist, ist mittlerweile uns und vielen Geschädigten in den UAE auch klar geworden! Viel mehr stellt sich inzwischen die Frage ob Dr. Kawadri wirklich Anwalt ist und wer seine Befähigung überprüft hat.

 

Wie auf der BMEIA-Homepage ausgeführt wird, ist eine Anwaltsempfehlung in zivilrechtlichen Angelegenheiten seitens der Botschaft unverbindlich,  bei strafrechtlichen Angelegenheiten ist das anders. Um nichts anderes ging es als ich Herrn Konsul Dedic telefonisch um um Hilfe und um eine Anwaltsempfehlung bat  -  "Über Ersuchen kann die Vertretungsbehörde - gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Verwandten oder Bekannten des Betroffenen - einen qualifizierten Verteidiger vermitteln."

 

Ich habe inzwischen mehrfach gebeten, mir den Befähigungsnachweis für die Tätigkeiten die Dr. Kawadri ausübt, zu zeigen, nachdem wir sehr schlechte Erfahrungen mit Dr. Kawadri gemacht hatten. Herr Konsul Dedic hat von unserer aktuellen Anwältin genau diese verlangt. Ohne dieses Nachweis würde er mit uns nicht reden, keinenfalls unsere Anwältin akzeptieren und jede Verantwortung ablehnen. Herr Konsul Dedic hat uns diesen Nachweis für den von Ihm empfohlenen Dr. Kawadri bis heute nicht gezeigt und auch bisher nicht bestätigt dass diese existiert.

 

Die berechtigten Zweifel gegenüber Dr. Kawadri wären ganz leicht auszuräumen würde dieser Nachweis erfolgen. Als österreichische Staatsbürgerin darf ich wohl davon ausgehen, dass sich österreichische Behörden nachweislich informieren bevor Empfehlungen, egal ob verbindlich oder unverbindlich, gemacht werden. Noch erstaunlicher ist, dass Dr. Kawadri anstatt des Vertrauensanwaltes Meyer-Reumann von Herrn Konsul Dedic empfohlen wurde. Weiters wurde Dr. Kawadri vom Konsulat in Abu Dhabi auch als Übersetzer auf der in Ihrem Verantwortungsbereich liegenden Homepage austrianembassy.ae (http://web.archive.org/web/20080219112914/http://www.austrianembassy.ae/translators1.html)dezidiert und nachweislich empfohlen.

 

In Ihrer Pressekonferenz vom 4. Juli.2011 haben Sie erklärt "Aussenministerium ist weltweit für ÖsterrecherInnen da"  -  „Weltweit für Sie da ist Leitbild und gelebte Praxis in meinem Ministerium. Die Professionalität unserer Mitarbeiter an den Botschaften und in Wien wird täglich auf die Probe gestellt."

Wie erklären Sie sich und vor allem mir, die eklatanten Abweichungen zu dieser Aussendung wenn Sie die Geschehnisse im österreichischen Konsulat in Abu Dhabi betrachten. Konsul Dedic hat mir  gesagt "Es sei nicht im Interesse Österreichs uns zu helfen!"

 

Ist das vielleicht auch eine Erklärung für die wiedersprüchlichen Aussagen des Konsuls zur Zeit in der leidigen Angelegenheit?


mit freundlichen Grüssen

und diesmal auf Unterstützung hoffend und wartend!

xxxxx xxxx

ÖSTERREICHISCHE STAATSBÜRGERIN!!!!!!!!

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>