24 September 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeWo passiert was? Fall VW-Wolfsburg
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Umfangreiche Recherchen haben den Verdacht erhärtet, dass Volkswagen - Wolfsburg neuerlich zum Opfer von Korruption und illegaler freihändiger Auftragsvergabe geworden sein könnte.

Der betroffene Bereich K-SIOC-6 ( KLYQ, konstruktive analytische Qualitätssicherung, Detmerode JF-Kennedy Allee, Wolfsburg ) wird offiziell von Herrn Uwe S. geführt. Jörg G. ist nach eigenen Worten aber der wahre Chef, Uwe S. dient nur als "Feigenblatt" bis G. bei VW soweit eingeführt ist, dass er den Platz von Uwe S. einnehmen kann.

Herr G. hat sich im Mai 2011 massiv mit Mitarbeitern von SQS eingedeckt und insbesondere Direktor Ansgar S. und den Projektleiter Axel S. an Bord geholt, die für den Aufbau von Controllingwerkzeugen der Abteilung KLYQ verantwortlich waren. Dass möglicherweise nicht alles mit rechten Dingen


http://www.sqs.com/de/group/das-unternehmen/pressemitteilungen_6893.php



Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>