Gesendet: Freitag, 11. Januar 2013 um 08:30 Uhr
Von:<praesident@saubere-haende.org>
An: "Mag. Vrabl-Sanda - Leiterin der Korruptionsstaatsanwaltschaft" <WKStA.Leitung@justiz.gv.at>, stawien.leitung@justiz.gv.at
Cc: "Ingvild Moritsch" <ingvild.moritsch@gmail.com>, "Gerd Millmann" <office@gerd-millmann.at>, "Dr. Wolfgang Lederbauer" <wolfgang.lederbauer@chello.at>
Betreff: Anzeige gegen Staatsanwalt Mag. Berger

Sehr geehrte Frau Mag. Vrabl-Sanda, sehr geehrte StaatsanwältInnen,
wie ist der aktuelle Stand bezüglich der Anzeige vom 27.8.2012? Die Lage müßte ja inzwischen erörtert sein. Mir wäre es sehr recht wenn man mir Informationen über diese Mailadresse übermittelt. Ich bin sehr viel unterwegs und kaum im Wiener Büro, dass nur sporadisch besetzt ist.


http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=606

Die vorgehensweise von Mag. Berger hat inzwischen fatale Folgen, da besagter Sanitärhändler Kawadri Mag.a Moritisch mit fingierten Anzeigen in ernsthafte Schwierigkeiten bringt. Die wären sehr leicht ab zu stellen, wenn das BMEIA endlich wegen Dokumentenfälschungen Anzeige erstatten würde. Statt dessen wird gelogen dass sich die Balken biegen ( bei 3 Anfragebeantwortungen im Parlament durch Dr. Spindelegger ).

Dass Dr. Lassmann meiner Meinung nach falsch informiert hat ist wohl hinreichend bewiesen.
http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=544

Es ist daher im höchsten Maße unverständlich dass Staatsanwalt Mag. Berger trotz Kenntnis dieser Fakten noch immer den falschen Ausführungen von Dr. Lassmann folgt, die ich persönlich als Lüge einstufen würde.

Der Bericht über die Zustände im BMEIA -  Botschaft Abu Dhabi in "Die Zeit" zeigt ja deutlich dass einiges im Argen liegt und der Fall Adelsmayr höchstwahrscheinlich auch anders gelaufen wäre, hätte man den Kawadri bei Zeiten aus dem Verkehr gezogen.
http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=694

Dokumentation: http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=818

Beste Grüße