22 November 2019    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere HändeAktuelles
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung
< Wählerbeinflussung in NÖ legal?
02.04.2013 18:20 Alter: 7 yrs

1,08 statt 1,8 Promille: Protestmarsch gegen Entscheid für Gerichtspräsidenten Dr. Klaus


Dr. Klaus verursachte am 30.11.2012 mit 1,8 Promille einen Unfall mit Fahrerflucht. Als Begründung gab er zu einem späteren Zeitpunkt einen Nachtrunk an, der ungewöhnlicherweise von den Behörden anerkannt wurde. DieOpens external link in new window Alkoholisierung zum Unfallzeitpunkt wurde von 1,8 Promille auf 1,08 reduziert, was natürlich stark gemilderte Folgen für Dr. Klaus hat.

Da üblicherweise Nachtrunk nicht anerkannt wird löste der Entscheid der ausgerechnet beim Gerichtspräsidenten Dr. Klaus getroffen wurde, heftige Diskussionen aus.

Verärgerte Kremser Bürger organisieren am 6.4.2013 um 10:00 einen Opens external link in new windowProtestmarsch gegen diese Entscheidung.

Initiates file download



Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>